Dienstag, 1. Mai 2012

Tastatur

Da oft gefragt wurde wie gut die Tastatur und vor allem die Autovervollständigung ist hier ein paar Impressionen dazu.

Die einzelnen Tasten der Tastatur sind groß genug so dass auch größere Finger bzw. Daumen damit zurecht kommen.





Ich persönlich habe mich sogar schon ein paar mal dabei erwischt wie ich mit zwei Fingern getippt habe.
Das Handy habe ich dabei mir der linken Hand festgehalten, sodass ich mit dem rechten Zeige- und Mittelfinger abwechselnd getippt habe.

Die Autovervollständigung funktioniert dabei einwandfrei.



Man bekommt auch angezeigt, wenn ein Wort noch nicht im Wörterbuch steht und hat die Möglichkeit das richige Wort auszuwählen bzw. das neue Wort dem Wörterbuch hinzuzufügen.

Und ist ein Wort doch mal nicht dabei, so kann man dieses hinzufügen

Somit lässt sich wesentlich schneller tippen als wenn man jeden Buchstaben einzeln eintippt.

Eine zusätzliche Möglichkeit sein Tippen zu verschnellern ist die Sense Eingabemethode.
Dies funktioniert, für diejenigen die Samsung Swype nicht kennen, wie folgt:
Man wischt mit dem Daumen oder Eingabe finger über die Tastatur, sodass man einen Pfad über die Buchstaben zeichnet.

Das HTC erkennt dann genau diesen Pfad und schreibt dann das gemeinte Wort. Auch hier hilft einem die Vervollständigung falls man zum Beispiel den Pfad etwas zu undeutlich gezeichnet hat.
Einziger Nachteil bei dieser Schreibweise: sie erfordert Übung, vor allem wenn man noch nie auf einer Smartphonetastatur geschrieben hat.
Denn um die Pfade ohne viel zu überlegen zu ziehen muss man die Position der jeweiligen Buchstaben auswendig, fast blind wissen, da das ganze sonst eher mehr Zeit in Anspruch nimmt.


Auch das zurückspringen in dem geschrieben Text funktioniert zuverlässig und präzise.
Man kann sogar Textstellen markieren und dann kopieren , ausschneiden oder
einfügen.


Allgemein kann man also sagen, dass HTC bei der Tastatur alles richtig gemacht hat.Für die Sonderzeichen gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder man bleibt länger auf einem Buchstaben und wählt danach das Sonderzeichen aus, oder man wechselt zur Sonderzeichentastatur.

Zudem bietet das HTC die Möglichkeit zwischen verschiedenen Tastaturlayouts zu wechseln.
Man sieht links unten das Mikro und DE für Deutschland, berührt man diese Taste, so kann man zwischen den Sprachen umsteigen.
Hier als Beispiel Russisch:
Für 15 verschiedene Sprachen kann man somit die Tastatur anpassen.
Auch die Spracheingabe darf bei der Tastatur nicht fehlen. Folgendes wurde mit Spracheingabe und ohne Korrektur geschrieben:
Dies ist ein test. Das neue htc ist super. Ich liebe dich spracheingabe noch keine zähne produziert.

Mhh... Das scheint wohl doch noch nicht so hundertprozentig zu funktionieren. Der letzte Satz sollte eigentlich: "Bisher hat die Sprachausgabe noch keine Fehler produziert heißen." :D

Es kann natürlich auch sein, dass ich zu undeutlich gesprochen habe.

Meine Meinung:
Ich persönlich komme mit der Wischeingabemethode sehr gut zurecht und habe auch diesen ganzen Post hier auf dem HTC mit genau dieser Eingabemethode geschrieben.

Im Vergleich zur Samsung Swype Methode funktioniert die Sense Variante vom HTC aber wesentlich besser.
Denn gibt man bei Swype einen Text ein und das Samsung denkt den Text zu kennen, so wird der Text auch direkt angenommen, selbst wenn er falsch ist, das verumständlicht das Ganze um einiges, weil man vieles an Text dann wieder löschen muss.
Auch die Vervollständigung der Wörter ist meines Erachtens her wesentlich ausgereifter und zuverlässiger.
Bisher habe ich noch keine bessere Touchscreentastatur unter meinen Fingern gehabt.

Die Spracheingabe... nun ja ich nutze es eh nie, von dem her ist mir auch relativ egal ob das ganze hunderprozentig funktioniert oder nicht.


Gut das war es von mir.
Ich hoffe ich konnte euch einen guten Einblick zur Tastatur geben.

Kommentare:

  1. wow. sehr "umfangreich" diese Tastatur. :) ich glaube bei der spracheingabe kann man auch mal nen auge zudrücken, wenn mal das ein oder andere nicht ganz so klappt. :) toller Bericht.
    lg mienchen112

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke !
      und ich finde auch das man dann Fehler bei der Spracheingabe etwas vernachlässigen kann :)

      Löschen