Dienstag, 6. September 2011

Der 3DS auseinander genommen - Die vorinstallierte Software

Der 3DS hat auch schon ohne Spiele einiges zu bieten.
Es gibt einige vorinstallierte Softwares, die ich nun vorstellen werde.


Nintendo 3DS-Kamera
Wie der Name schon sagt handelt es sich hierbei um die 3D-Kamera.
Mit dieser kann man Bilder als 3D aufnehmen und bearbeiten.
Man kann lustige Effekte in das Bild Stempeln (Herzchen, Sterne usw.), man kann Texte in verschiedene Farben über das Bild schreiben und man kann Reliefs in das Bild malen, die dann als 3D Effekt auf dem Bildschirm erscheinen.


Nintendo 3DS Sound
Diese Software habe ich zwar noch nicht so gut ausprobiert, aber dennoch kann ich ein bisschen was dazu sagen.
Hiermit kann man per eingebautem Mikrofon seine Umgebung, sich selbst oder was auch immer man will aufnehmen und dann nachbearbeiten.
Man kann die Tonhöhe und die Schnelligkeit verändern und zwischen vier vorprogrammierten Effekten wählen. Besonders gerne spiele ich mit der Geschwindigkeit rum. Plötzlich hört sich jeder nach nem Schlumpf oder nach nem ultra bösen Bösewicht an :D
Das kann für eine Weile auch sehr belustigend sein, den Langzeitspaß daran sehe ich jetzt allersings nicht.

Mii-Maker
Wer eine Wii besitzt oder schonmal Wii gespielt hat, kennt sie bestimmt. Kleine goldige Avatare, Mii genannt.
Hier mein Mii:

Vorteil bei der Handheld-Konsole. Man muss nicht jedes Detail selbst einstellen, sondern kann per Gesichtserkennung den Mii automatisch erstellen lassen.
Dies funktioniert auch ganz gut.
Und möchte man die Miis seiner Freunde auf dem 3DS haben, so kann man per Wireless Lan eine Verbindung zu einem anderen 3DS herstellen oder sogar zur Wii-Konsole, um die Miis dann munter hin- und herzutauschen. Die Verbindung zwischen Wii und 3DS habe ich schon getestet und es ging alles ohne Probleme und blitzschnell.

Im Mii-Maker kann man zudem die Miis als Bild speichern oder als QR-Code.
Scannt man dieses QR-Code nun mit der Nintendo 3DS Kamera, so erhält man das Bild des Miis.



Streetpass Mii-Lobby
Besonders toll soll die Streetpass Mii Lobby sein. Hat man während des Standby-Modus sein WLan an, so tauscht man automatisch Miis mit anderen Nintendo 3DS Nutezr aus, sobald man an ihnen vorbeiläuft. In der Mii-Lobby kann man auch zwei Minispiele spielen, "Puzzle-Tausch" und "Rette die Krone!". Puzzleteile werden ebenfalls beim "vorbeilaufen" ausgetauscht.
Ich perönlich hatte mit der Mii-Lobby leider noch kein Glück. Obwohl ich die Konsole immer wenn ich rausgehe (Zug, Uni) an habe und Streetpass aktiv ist, habe ich noch keine anderen Miis gesammelt :(
Deswegen kann ich dazu leider keine all zu genauen Aussagen treffen. Wenn es funktioniert und genügend Nutzer Streetpass regelmäßig aktivieren, kann das aber bestimmt sehr unterhaltsam und spannend sein.

Nun kommen wir zu den meiner Meinung nach interessanteren Softwares.

AR-Games
AR-Games (engl.: Agumented Reality Games) sind Spiele, die die Umgebung mit einbeziehen, die Realität quasi erweitern. Das ganze funktioniert wie folgt.
Beim Kauf des 3DS sind 6 dieser sogenannten AR-Cards dabei. Legt man nun die ?-Karte auf einen möglichst hellen und gut beleuchteten Untergrund und richtet die 3D-Kamera darauf, kann man AR-Spiele spielen.

Die Software erkennt die Karte und erweitert mit hilfe dieser die Umgebung. Zwar ist auf dem Tisch vor einem nur die Karte, doch auf dem Bildschirm sieht man z.B. einen Drachen, den man abschießen muss, eine Erde die man drehen kann oder einen Teich, in dem man Fische angeln kann. Bewegung spielt in diesen Spielen eine sehr große Rolle. Verändert man die Position des 3DS zur Karte, so verändert sich auch die Sicht auf dem Bildschirm. Somit gelingt es einem, z.B. in ein Loch zu gucken, oder hinter einen Baum zu sehen.
Man kann in der Erweiterten Realität Schießen, Angeln, Einlochen und vieles mehr.
Das beste daran, es fasziniert einen immer und immer wieder.




Face Raiders
Auch Face Raiders ist ein Spiel mit viel Bewegung, das ebenfalls die Umgebung ins Spiel mit einbezieht.
Man fotografiert sein oder ein anderes Gesicht und los gehts. Das Gesicht wird dann von der Software automatisch animiert und kann somit Grimassen schneiden, was zum Teil sehr seltsam aber lustig aussieht.
Ziel des Spiels ist es Gesichter zu befreien, in dem man sie abschießt.
Um alle Gesichter zu erreichen muss man sich um seine eigene Achse drehen, da die "Gegener" auch mal hinter einem auftauchen. Je höher die Stufe, desto schwieriger wird es alle Gesichter zu treffen, da diese auch zurückschießen können. Zudem macht das Spiel lustige Actionshots, die man sich nach dem Spielen betrachten kann.
Für zwischendurch ist es ein schöner Spaß.

Aktivitätslog
Hier wird angezeigt, wieviel Schritte man schon gegangen ist, da der Nintendo 3DS im Standbymodus als Schrittzähler fungiert und wie viel Softwaretitel man schon gespielt hat.
Zudem werden hier Statistiken gespeichert, wann man wieviel Schritte gegangen ist und welche Spiele man wann wie lange gespielt hat. Und es gibt ein Softwarealbum das anzeigt welche Software installiert ist und wie lange diese schon gespielt wurden.


Schrittzähler
Wie schon erwähnt, fungiert der 3DS auch als Schrittzähler. Und für jede 100 gelaufene Schritte erhält eine Nintendomünze. Mit diesen Münzen kann man dann weiter AR-Games freikaufen oder für das Puzzle-Spiel neue Puzzle-Teile kaufen.

Downloadspiel
Wie schon bei den Vorgängermodellen ist es auch beim 3DS möglich mit nur einem Filmmodul mit mehreren Spielern zu spielen. Der 3DS verbindet sich hierfür dann drahtlos mit einem anderen DS Gerät und der Spaß kann losgehen.


Hat man sich per WLan mit dem Internet verbunden, so kann man den neuen "Nintendo E-Shop" laden und hat noch mehr Funktionen zur Auswahl, die jedoch zum Großteil kostenpflichtig sind.

Weitere Funktionen
Desweitern sind vorinstalliert:
Spielnotizen, dies ermöglicht es einem während des spielens zu Pausieren um dann wichtige Hinweise schnell aufzuschreiben, bevor man sie vergisst.

Freundesliste, hiermit kann man Freunde hinzufügen und sieht dann wann diese was spielen oder wann sie das letzte mal Online waren.
Meine Freundes ID: 2062-9359-8331

Mitteilungen, hier kann man über Spotpass oder Streetpass Mitteilungen empfangen.

Webbrowser, mit ihm kann man wenn man mit dem Internet verbunden ist surfen. Dieser ist meiner Meinung nach jedoch sehr langsam und deshalb nicht wirklich lange nutzbar.

PS: Alle in diesem Beitrag veröffentlichten Bilder wurden mit der Nintendo 3DS Kamera aufgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen